DRC Datenbank »

Becky vom Sandhorster Loog
(Gerani aus der Hühnerbreite x A.J.vom Keien Fenn)

  • Becky

Becky wollte leider nicht so recht wachsen. Deshalb hatten wir dann einen zauberhaften kleinen Kugelblitz, der auch noch prima auf den Schoß passte. Becky war sehr menschenbezogen, aber auch hochsensibel, und hatte – nach einem unangenehmen Zusammentreffen mit einem Trainer – ein „böser Onkel-Syndrom“. Sie war „dummyverrückt“, schnell, markierte gut und auch wenn sie klein war: keine Brandung konnte hoch genug sein, um sie davon abzuhalten sich in die Fluten zu stürzen. Aufgrund Ihres oben erwähnten Handycaps wurde sie nur in der Anfängerklasse auf Workingtests geführt. Hunde, die sie nicht kannte und die eine gewisse Distanz zu Ihr unterschritten haben, lernten sie manchmal als eine kleine Zicke kennen! Trotz dieser kleinen „Baustellen“ war Becky eine superfreundliche Hündin, die wir sehr geliebt haben. Und auch wenn sie aufgrund von Körpergröße und zu hoher Sensibilität zur Zucht nicht geeignet war, bereicherte unsere „Püppi“ unser Leben ungemein. Sie liebte bis zu ihrem letzten Lebenstag die Dummyarbeit. Becky wurde 14 Jahre alt.